Mit dem Floß auf der Donau in Richtung Schwarzes Meer - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Törns, Bilder, Videos

Törns, Bilder, Videos Wie der Name schon sagt

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 21.03.2016, 14:00
christian1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Mit dem Floß auf der Donau in Richtung Schwarzes Meer

Hallo zusammen,

ich plane im Sommer dieses Jahres mit zwei Freunden auf der Donau von Deutschland aus in Richtung Schwarzes Meer zu fahren. Weil wir das für sehr reizvoll empfinden, würden wir gerne unser eigenes Floß bauen und uns damit auf den Weg machen.

Zu den Eckdaten:
Reisezeit: Juli
Reisedauer: 28 Tage
Reiseziel: Schwarzes Meer (oder wie weit auch immer wir kommen)
Besatzung: 3
Schiff: Floß aus Holz und Stahlfässern, ca. 3m x 5m, <1 t Gewicht
Motor: 15 PS Außenborder

Weil wir alle mit Bootstouren bislang wenig Erfahrung haben, versuchen wir uns gerade schlau zu machen. Bei meiner Recherche habe ich einige "Formalia" entdeckt, die i.A. gelten:
EU-Bootsführerschein: fakultativ bis 15 PS und bis 15 m Länge
Registrierung eines Kleinfahrzeugs: obligatorisch ab 3 PS
Kennzeichnung: obligatorisch
Beleuchtung: obligatorisch bei Nacht (Seitenlicht, Topplicht in alle Richtungen)
Ausnahmegenehmigung Donau zwischen Ulm und Kelheim: obligatorisch
UKW-Sprechfunkgerät: fakultativ bei nicht "unsichtigem" Wetter (Sichtweite < 500 m)
Radargerät: fakultativ bei nicht "unsichtigem" Wetter (Sichtweite < 500 m), auf der Donau gar nicht nötig
Fahrerlaubnisschein Donau Ausland: obligatorisch
Auslandsreisekrankenversicherung Bulgarien, Ukraine: obligatorisch
Schiffsbrief: fakultativ bis 10 t
Versicherung: fakultativ

Fallen euch noch weitere Dinge ein, wie wir beachten müssen oder sollten? Habt ihr Anregungen oder Empfehlungen zu so einer Tour? Ist das total verrückt oder abenteuerlich, aber realistisch?

Ich freue mich auf eine rege Diskussion!

Viele Grüße!

Christian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.03.2016, 19:34
Benutzerbild von hannes1147
hannes1147 hannes1147 ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: 1210 Wien
Hafen: Korneuburg, alte Werft
Mein Boot: Drago 22 AB
Bootsname: keiner
MMSI, Rufzeichen: weis ich nicht
Beiträge: 557
Thanks: 838
Erhielt 1.319 mal Danke in 502 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Du liegst falsch mit den EU Führerschein bis 15 PS. In Österreich brauchts du bereits ab 5 PS einen Führerschein. Die 15 PS Regelung gilt nur in Deutschland. Wie es in den anderen Donaustaaten aussieht weiss ich leider nicht.

Hannes
__________________
Donaukapitän
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 21.03.2016, 21:49
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.291
Thanks: 8.166
Erhielt 8.388 mal Danke in 3.527 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

28 Tage ist illusorisch bis zum Schwarzen Meer.
Ausnahmegenehmigung für oberhalb Kelheim wirst du nicht bekommen.
Wie das mit den in Deutschland führerscheinlos erlaubten 15 PS aussieht, kann ich nicht beurteilen.
Haftplichtversicherung kostet kaum und würde ich dringend empfehlen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 22.03.2016, 08:01
christian1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für eure Antworten!

Dann wird wohl mindestens einer von uns einen EU-Bootsführerschein machen müssen.

Auch der Hinweis auf die Versicherung war wertvoll - ich frage gerade ein Angebot ab.

Wenn wir die Ausnahmegenehmigung für Ulm - Kelheim nicht bekommen, dann starten wir halt in Kelheim oder noch weiter stromabwärts. Im Prinzip sind wir total flexibel.

Wie weit kommt man denn am Tag, wenn man. 8 Stunden fährt mit Floß und 15 PS? Wie schnell ist die Strömung im Durchschnitt?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2016, 08:04
Benutzerbild von jack0602
jack0602 jack0602 ist offline
Fregattenkapitän
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Strasshof an der Nordbahn
Hafen: Nähe Wien
Mein Boot: Ockelbo mit AQ 171/290 Holz Zille
Beiträge: 987
Thanks: 8.005
Erhielt 1.804 mal Danke in 866 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Christian,Rettungswesten sind in den Schleusen in Ö. Pflicht,Anker und Regenschutz wirst du ja dabei haben.
__________________
Ein echter Wiener geht nicht unter
Gruß Johann
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 22.03.2016, 09:12
rudergänger rudergänger ist offline
Verstorben Juni 2016
 
Registriert seit: 24.03.2013
Ort: bei Landshut
Hafen: immer noch an Land
Mein Boot: Sealine S24
MMSI, Rufzeichen: 211646170, DK4799
Beiträge: 273
Thanks: 342
Erhielt 272 mal Danke in 190 Beiträgen
Standard

Nach einem EU-Bootsführerschein brauchst du nicht zu fragen, den gibt es nicht. Das ist eine rein nationale Angelegenheit, vergleichbar dem Autoführerschein. Allerdings darfst du dann damit auch im Ausland fahren.
__________________
Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 22.03.2016, 14:29
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 4
Beiträge: 418
Thanks: 291
Erhielt 477 mal Danke in 259 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard Srömungsgeschwindigkeit Donau

Zitat:
Zitat von christian1337 Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten!

Dann wird wohl mindestens einer von uns einen EU-Bootsführerschein machen müssen.

Auch der Hinweis auf die Versicherung war wertvoll - ich frage gerade ein Angebot ab.

Wenn wir die Ausnahmegenehmigung für Ulm - Kelheim nicht bekommen, dann starten wir halt in Kelheim oder noch weiter stromabwärts. Im Prinzip sind wir total flexibel.

Wie weit kommt man denn am Tag, wenn man. 8 Stunden fährt mit Floß und 15 PS? Wie schnell ist die Strömung im Durchschnitt?

Rechne mal in den freifließenden Abschnitten und unterhalb der Schleusen mit 5 bis 10 km/h, in der Wachau können es auch schon mal 12 km/h werden. Da wird das Manövrieren gegenan mit 15 PS und einem strömungstechnisch ungünstigem Floß problematisch. In den Staus, die etwa 10- 12 km aufwärts wirksam sind, geht die Stromgeschwindigkeit kurz vor dem Wehr gegen Null. Von Wien bis Bratislava kannst Du mit 8 km/h rechnen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 22.03.2016, 14:47
christian1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen
Rechne mal in den freifließenden Abschnitten und unterhalb der Schleusen mit 5 bis 10 km/h, in der Wachau können es auch schon mal 12 km/h werden. Da wird das Manövrieren gegenan mit 15 PS und einem strömungstechnisch ungünstigem Floß problematisch. In den Staus, die etwa 10- 12 km aufwärts wirksam sind, geht die Stromgeschwindigkeit kurz vor dem Wehr gegen Null. Von Wien bis Bratislava kannst Du mit 8 km/h rechnen.
Was glaubst du, Wieviel PS wir ungefähr brauchen, um auch bei Wachau manövrierfähig zu bleiben? Eher 20 oder eher 50?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.03.2016, 15:35
Benutzerbild von Riedenburgfritz
Riedenburgfritz Riedenburgfritz ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Rieden
Hafen: Zu oft auf dem Trocknen in der Oberpfalz
Mein Boot: 4,60m Ruderboot mit Segel u. 5 PS-Motor,
Bootsname: Fürchtenichts
Betriebsstunden aktuelle Saison : 33
Beiträge: 528
Thanks: 1.389
Erhielt 571 mal Danke in 301 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

15 m Länge und "Kleinfahrzeug" passt nicht zusammen, ausserdem wird das Teil unmanövrierbar!

Wie willst Du das Floß z.B. vor oder hinter Neuburg oder Ingolstadt vom Ober- ins Unterwasser bringen?


Viele Grüße,

Fritz
__________________
Meine private Homepage:
www.riedfritz.de
60.000 Büroartikel u.a. auch Yachtlack und Farben, online ab Lager kaufen:
www.buerofritz.liefert-es.com
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.03.2016, 16:48
christian1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Riedenburgfritz Beitrag anzeigen
15 m Länge und "Kleinfahrzeug" passt nicht zusammen, ausserdem wird das Teil unmanövrierbar!

Wie willst Du das Floß z.B. vor oder hinter Neuburg oder Ingolstadt vom Ober- ins Unterwasser bringen?


Viele Grüße,

Fritz
Unser Fahrzeug wird vermutlich eher 5 m lang und soll aus 5 Segmenten bestehen, die man im Zweifelsfall auseinandernehmen kann.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster