Alleine schleusen - Seite 2 - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Donau (D)

Donau (D) Deutsche Donau mit MDK

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 19.05.2017, 17:08
Benutzerbild von MarkusP
MarkusP MarkusP ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Im Wald und auf der Heidi :-)
Hafen: Kapflberg
Mein Boot: Steißbrecher
Bootsname: Bluefire
Beiträge: 1.569
Thanks: 1.183
Erhielt 1.340 mal Danke in 771 Beiträgen
Standard

So, Lesen bildet - meistens

Zum Thema Boot am Steg der Schleuse alleine lassen habe ich folgendes gefunden:

BinSchStrO

Kapitel 1 - Allgemeine Bestimmungen
§ 1.01 Begriffsbestimmungen
23. "stillliegend": ein Fahrzeug, ein Schwimmkörper oder eine schwimmende Anlage, die unmittelbar oder mittelbar vor Anker liegt oder am Ufer festgemacht ist;
24. "fahrend" oder "in Fahrt befindlich": ein Fahrzeug, ein Schwimmkörper oder eine schwimmende Anlage, das, der oder die weder unmittelbar noch mittelbar ankert, unmittelbar noch mittelbar am Ufer festgemacht ist oder festgefahren ist;
25. "Ankern": das Halten eines Fahrzeugs auf dem Wasser in Position mit Hilfe eines Gegenstandes, der an einem Seil oder einer Kette befestigt ist und durch sein Gewicht oder seine Form am Grund haftet;

=> Also unser Sportboot ist "stillliegend", wenn es am Steg der Schleuse festgemacht ist!

§ 1.02 Schiffsführer
4. Der Schiffsführer muss während der Fahrt an Bord sein, auf einem schwimmenden Gerät ferner auch während des Betriebes.
6. Ist für ein stillliegendes Fahrzeug oder einen stillliegenden Schwimmkörper eine Person als Wache oder als Aufsicht nach § 7.08 bestellt, tritt diese Person an die Stelle des Schiffsführers.

=> sagt nur, dass der Schiffsführer während der Fahrt an Bord sein muss

§ 1.09 Besetzung des Ruders
1. Auf jedem in Fahrt befindlichen Fahrzeug hat der Schiffsführer sicherzustellen, dass das Ruder mit einer hierfür geeigneten Person im Alter von mindestens 16 Jahren besetzt ist.


Kapitel 7 - Regeln für das Stillliegen

§ 7.08 Wache und Aufsicht
1. An Bord eines stillliegenden Fahrzeugs, das mit gefährlichen Gütern nach Kapitel 3.2 Tabelle A ADN beladen ist und eine Bezeichnung nach § 3.14 führt oder das nach dem Entladen solcher Güter noch nicht frei von gefährlichen Gasen ist, muss sich ständig eine einsatzfähige Wache aufhalten. Die zuständige Behörde kann jedoch ein Fahrzeug, das in einem Hafenbecken stillliegt, von dieser Verpflichtung befreien.
2. Alle übrigen Fahrzeuge, Schwimmkörper und schwimmenden Anlagen müssen beim Stillliegen von einer Person, die in der Lage ist, im Bedarfsfall rasch einzugreifen, beaufsichtigt werden. Satz 1 gilt nicht, wenn die Aufsicht wegen der örtlichen Verhältnisse nicht erforderlich ist oder die zuständige Behörde eine Ausnahme zulässt.

=> Uii, das sieht aber verdammt danach aus, dass das Boot nicht alleine am Steg gelassen werden darf!

Im Hafen greift dann wohl §7.08 Nr. 2 Satz 2 - da darf das Boot ausnahmsweise alleine liegen...

Weitere Meinungen sind herzlich willkommen.
__________________
Viele Grüße

Markus
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 19.05.2017, 17:33
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 4
Beiträge: 411
Thanks: 283
Erhielt 463 mal Danke in 251 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Im Hafen ist sicher, wie wir es alle tun, keine "Wache" an Bord erforderlich. In bestimmten Gewässern, zum Beispiel im MDK, muss bei festgemachtem Boot eine
geeignete Person an Bord sein. Muss aber kein Befähigungspatent haben. Das ist jeweils für das Gewässer festgelegt. Diese "Bordwache" muss halt in bestimmten Situationen, z.B. Loskommen einer Leine, reagieren können, entweder selbst oder Hilfe herbeirufen können. Also muss auch am Wartesteg im MDK eine Person an Bord sein, wenn der Schiffsführer Einen zum Bedienen der Bootsschleuse hochgeschickt hat und persönlich hinterher geht um nachzusehen, warum nichts weitergeht. Siehe Frage am Anfang der Diskussion. Also in diesem speziellen Fall mindestens 3 Besatzungsmitglieder. Oder Hochbrüllen zur Schleusenbedienung. Meine Frau nimmt immer ihr Handy mit, wenn sie mich schleust, dann kann ich sie mit meinem Handy erreichen. War schon gelegentlich hilfreich.
Das Ganze ist recht schwammig und ist sicher nicht für uns Böötchenfahrer formuliert. Man hat wohl nur an die Berufsschifffahrt gedacht.
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 19.05.2017, 18:11
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.290
Thanks: 8.153
Erhielt 8.387 mal Danke in 3.526 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen
Das Ganze ist recht schwammig und ist sicher nicht für uns Böötchenfahrer formuliert. Man hat wohl nur an die Berufsschifffahrt gedacht.
So sehe ich das auch.
Ich hab auch schon mal alleine an einer Sportbootschleuse geschleust, wo weiß ich nicht mehr genau. Da hab ich mir nichts dabei gedacht.
In der kleinen Schleusenkammer kann eine Person an Bord erstens nichts tun und zweitens kann das Boot nicht aus.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.05.2017, 18:22
Benutzerbild von MarkusP
MarkusP MarkusP ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Im Wald und auf der Heidi :-)
Hafen: Kapflberg
Mein Boot: Steißbrecher
Bootsname: Bluefire
Beiträge: 1.569
Thanks: 1.183
Erhielt 1.340 mal Danke in 771 Beiträgen
Standard

Hallo Franz, hallo Wolf,

das sah die WaschPo in Bad Abbach aber wohl anders
__________________
Viele Grüße

Markus
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.05.2017, 18:29
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.290
Thanks: 8.153
Erhielt 8.387 mal Danke in 3.526 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Hallo Markus,

anders ist nicht unbedingt richtig.

Der Satz "wenn die Aufsicht wegen der örtlichen Verhältnisse nicht erforderlich ist" ist ja nun wirklich Auslegungssache.
Außerdem ist in der Verordnung an dieser Stelle nur von Fahrzeugen und nicht von Kleinfahrzeugen die Rede wie sonst. Bin mir gar nicht sicher ob das für uns überhaupt gilt.

Ich schleuse aber eh lieber an der Großen wenn das möglich ist. Nur mit dem Kanu nehmen die dich in Deutschland nicht mit.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.05.2017, 18:42
Benutzerbild von MarkusP
MarkusP MarkusP ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Im Wald und auf der Heidi :-)
Hafen: Kapflberg
Mein Boot: Steißbrecher
Bootsname: Bluefire
Beiträge: 1.569
Thanks: 1.183
Erhielt 1.340 mal Danke in 771 Beiträgen
Standard

Hi Wolf,
das mit den Fahrzeugen dachte ich auch, aber lt. BinSchStrO sind Kleingahrzeuge auch Fahrzeuge - vgl 1.01

Gesendet von meinem mobilen Fingerbrecher
__________________
Viele Grüße

Markus
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 20.05.2017, 10:36
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 4
Beiträge: 411
Thanks: 283
Erhielt 463 mal Danke in 251 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Wie ist "Kleinfahrzeug" eigentlich definiert? Wenn Du Dich bei der Schleuse meldest mit "Kleinfahrzeug zu Berg" bekommst Du bestenfalls eine blöde Antwort. Ist mir z.B. in Österreich schon mal passiert, als ich ausprobieren wollte obs funktioniert. Wir sind auch bei 20 und mehr Meter "Sportboote". Als Kleinfahrzeug bezeichnen die alles unter 20 m (?), z.B. Barkassen, Vermessungsboote wie die Tangens, Hafenschieber usw.
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.05.2017, 12:41
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.290
Thanks: 8.153
Erhielt 8.387 mal Danke in 3.526 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusP Beitrag anzeigen
Hi Wolf,
das mit den Fahrzeugen dachte ich auch, aber lt. BinSchStrO sind Kleingahrzeuge auch Fahrzeuge - vgl 1.01
Stimmt, steht ja unter 1.01.01
Aber irgendwo gilt diese Unterscheidung.

Mit Gesetzestexten hab ichs nicht so, mach das schon immer nach verantwortbar oder nicht und hab noch nie deswegen Probleme bekommen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.05.2017, 22:52
Benutzerbild von MarkusP
MarkusP MarkusP ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Im Wald und auf der Heidi :-)
Hafen: Kapflberg
Mein Boot: Steißbrecher
Bootsname: Bluefire
Beiträge: 1.569
Thanks: 1.183
Erhielt 1.340 mal Danke in 771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen
Wie ist "Kleinfahrzeug" eigentlich definiert? Wenn Du Dich bei der Schleuse meldest mit "Kleinfahrzeug zu Berg" bekommst Du bestenfalls eine blöde Antwort. Ist mir z.B. in Österreich schon mal passiert, als ich ausprobieren wollte obs funktioniert. Wir sind auch bei 20 und mehr Meter "Sportboote". Als Kleinfahrzeug bezeichnen die alles unter 20 m (?), z.B. Barkassen, Vermessungsboote wie die Tangens, Hafenschieber usw.
"Kleinfahrzeug":
ein Fahrzeug, dessen Schiffskörper, ohne Ruder und Bugspriet, eine größte Länge von weniger als 20 m aufweist, einschließlich Segelsurfbrett, Amphibienfahrzeug, Luftkissenfahrzeug und Tragflügelboot, ausgenommen

  1. ein Fahrzeug, das nach seiner nach § 6 der Binnenschiffsuntersuchungsordnung erteilten Fahrtauglichkeitsbescheinigung (Fahrtauglichkeitsbescheinigung) zugelassen ist, andere Fahrzeuge, die nicht Kleinfahrzeuge sind, zu schleppen, zu schieben oder längsseits gekuppelt mitzuführen,
  2. ein Fahrzeug, das zur Beförderung von mehr als zwölf Fahrgästen zugelassen ist,
  3. eine Fähre
  4. ein Schubleichter sowie
  5. ein schwimmendes Gerät;
__________________
Viele Grüße

Markus
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 21.05.2017, 13:15
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 4
Beiträge: 411
Thanks: 283
Erhielt 463 mal Danke in 251 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Danke! Also wir nicht, was ja auch vernünftig ist, Sportboote extra zu behandeln. Das passiert aber nicht im Text der BinSchStrO

In der BinSchStrO 2.02 sind z.B. bei "Kennzeichen von Kleinfahrzeugen" nur Surfbretter ausgenommen. Also sind Sportboote doch Kleinfahrzeuge? Auch bei weiteren Paragraphen z.B. "Kennzeichnung von Ankern" werden Sportboote als Kleinfahrzeuge behandelt, weil sie nicht besonders Von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen sind. Diese zieht sich so durch die gesamte BinSchStrO.
Nur bei der Reihenfolge beim Schleusen wird zwischen Klein- und Sportfahrzeugen" unterschieden.
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster