Batterien an Bord - Seite 3 - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Bootstechnik

Bootstechnik Bootskörper, Einbauten, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #21  
Alt 20.09.2012, 21:21
Benutzerbild von BAT
BAT BAT ist offline
Ehrenmitglied (+21.11.2014)
 
Registriert seit: 24.09.2008
Ort: Döhlau/SON...TdA (Tal der Ahnungslosen)
Hafen: 1. Motoryachtclub Nürnberg e.V.
Mein Boot: 12m Stahlverdränger..Eigenbau
Bootsname: BAT
MMSI, Rufzeichen: hi günni
Betriebsstunden aktuelle Saison : nix
Beiträge: 6.769
Thanks: 16.966
Erhielt 8.608 mal Danke in 5.218 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von Der Stromer Beitrag anzeigen
Mach Dir nichts draus, merkt ja keiner.
nicht mal du
__________________
Gruß Günni

Jeder Tag, an dem du nicht lachst, ist ein verlorener Tag.



www.pferdehof-doehlau.de
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 20.09.2012, 21:28
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.308
Thanks: 8.286
Erhielt 8.539 mal Danke in 3.575 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von Der Stromer Beitrag anzeigen
Ich habs doch gewusst: WAECO-Ladegeräte können das! 3 Batterien können geladen werden (2 + Starterbatterie).

Guckt Ihr hier: http://marine.dometicgroup.com/de/pr...rtOrigID=39280

Auch Flüssig- UND GEL!
Beim zuerst von mir favorierten Sterling heißt es auch, daß kann 1 Starterbatterie und 2 Verbraucherbatterien. Was anders steht hier im Grunde auch nicht.
Ich frag mal Cyrus, der kennt sich da aus und von dem würde ich auch kaufen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 20.09.2012, 22:36
Benutzerbild von lavida
lavida lavida ist offline
Maat
 
Registriert seit: 17.08.2012
Ort: bei Regensburg
Mein Boot: kleines altes Segelboot
Betriebsstunden aktuelle Saison : 36
Beiträge: 7
Thanks: 0
Erhielt 0 mal Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen
Wenn ich das richtig verstehe kannst du die beiden getrennten Ausgänge, die jeweils getrennt nach Kennlinie laden, nicht getrennt auf Gel- oder Flüssigbatterien schalten.
Hier sieht man das im Video ganz gut: http://www.busse-yachtshop.de/shop/w...uktdetail.html
Hallo Wolf,

das Gerät hat zwei Ladeaugänge, die man nicht einzeln einstellen kann, werkseitig ist es für offene Blei - Säure Batterien eingestellt.
Um Gelbatterien zu laden, kann man es durch entfernen ( abzwicken ) einer am Gerät ausgeführten Drahtbrücke umstellen, aber das leider nur ein mal,
somit ist ein Umtausch auch nicht mehr möglich.
Was ich mir nicht erklären kann ist - Ladegerät auf Gelkennlinie eingestellt,
Gelbatterie kaputt, AGM Batterie OK ?
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.09.2012, 22:51
Der Stromer Der Stromer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Doofdorf
Beiträge: 10.490
Thanks: 11.951
Erhielt 10.332 mal Danke in 5.873 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BAT Beitrag anzeigen
nicht mal du
Häh? War da was? Ist doch glatt an mir vorbei.... Na, macht doch nichts, merkt ja Keiner!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20.09.2012, 22:54
Der Stromer Der Stromer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Doofdorf
Beiträge: 10.490
Thanks: 11.951
Erhielt 10.332 mal Danke in 5.873 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von lavida Beitrag anzeigen
Hallo Wolf,

das Gerät hat zwei Ladeaugänge, die man nicht einzeln einstellen kann, werkseitig ist es für offene Blei - Säure Batterien eingestellt.
Um Gelbatterien zu laden, kann man es durch entfernen ( abzwicken ) einer am Gerät ausgeführten Drahtbrücke umstellen, aber das leider nur ein mal,
somit ist ein Umtausch auch nicht mehr möglich.
Was ich mir nicht erklären kann ist - Ladegerät auf Gelkennlinie eingestellt,
Gelbatterie kaputt, AGM Batterie OK ?
Nein, kann ich auch nicht. Aber Fakt ist, das die AMG's beim Laden mehr "Wegstecken" können als die GEL-Batterien. Es kann sein, dass das Gerät einen Schlag hat. Kann aber nur der Fachhandel oder der Hersteller feststellen.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.09.2012, 23:05
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.308
Thanks: 8.286
Erhielt 8.539 mal Danke in 3.575 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Ich schließe mich Dieter an.

dort wo ich kaufe, könnte ich auch nach jetzt noch umtauschen.
Kontaktiere den mal und suche das Gespräch.

Meine Batterien sind aus 2003 und beide noch absolut ok.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.09.2012, 23:46
Benutzerbild von michludi
michludi michludi ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 24.12.2008
Ort: 75177 Pforzheim
Hafen: Trailer
Mein Boot: Sealine 218
Bootsname: MaLu
Betriebsstunden aktuelle Saison : 5,6
Beiträge: 2.385
Thanks: 1.273
Erhielt 1.869 mal Danke in 1.116 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

mein Ladegerät ist von Calira. Deutscher Hersteller und hat 2 unterschiedliche Ausgänge. Funktioniert gut und ist nicht allzu teuer.
__________________
Grüße aus Mittelfranken
von Michael
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 20.03.2013, 21:15
Benutzerbild von Wolfstrom
Wolfstrom Wolfstrom ist offline
Obermaat
 
Registriert seit: 20.11.2012
Ort: Schwäbisch Hall
Hafen: Trailer
Mein Boot: Neptun 22
Bootsname: DIANNA
MMSI, Rufzeichen: 211601660; DK7131
Betriebsstunden aktuelle Saison : -----
Beiträge: 75
Thanks: 161
Erhielt 74 mal Danke in 36 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Liebe Stromexperten,
Ich wärme das Thema auf mit der einfachen Frage: wie bekomme ich so einfach wie möglich Landstrom an ein Ladegerät auf mein Schiff? Genügt eine Kabeltrommel mit einem fi Schalter ?
Das richtige Ladegerät wäre dann die nächste Frage.
Strommässig sind ja die optimalen Experten im DF!
Grüße aus Hall
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.03.2013, 23:09
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.308
Thanks: 8.286
Erhielt 8.539 mal Danke in 3.575 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Stromkabel mit FI genügt.
Ich verwende sogar einfach nur ein Kabel ohne FI, viele halten das aber für leichtsinnig.

Wenn du aber eine richtig feste Installation machen möchtest, würde ich trotzdem noch Automatiksicherungen verwenden.

Hast du dauerhaft Metall im Wasser?
Wenn ja, wäre auch evtl. über einen Trenntrafo nachzudenken.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 21.03.2013, 12:12
Benutzerbild von Riedenburgfritz
Riedenburgfritz Riedenburgfritz ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Rieden
Hafen: Zu oft auf dem Trocknen in der Oberpfalz
Mein Boot: 4,60m Ruderboot mit Segel u. 5 PS-Motor,
Bootsname: Fürchtenichts
Betriebsstunden aktuelle Saison : 33
Beiträge: 537
Thanks: 1.469
Erhielt 582 mal Danke in 307 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard Landstrom

Ich kann Wolf nur beipflichten.

Es kommt halt darauf an, wo Du Dein Verlängerungskabel / Kabeltrommel einsteckst.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Landsteckdosen einer vernünftigen Marina nicht sowieso schon einzeln durch einen FI-Schalter abgesichert sind. Sonst würde ja bei einem Ungeschick an einem Kabel die ganze Stromversorgung zusammenberechen. Wenn man natürlich an einer gschlamperten oder unbekannten Stromversorgung einsteckt, wäre ein eigener FI sicher beruhigend.


Viele Grüße,

Fritz
__________________
Meine private Homepage:
www.riedfritz.de
60.000 Büroartikel u.a. auch Yachtlack und Farben, online ab Lager kaufen:
www.buerofritz.liefert-es.com
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster