Rinnt die Donau in die Nordsee ?????? - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Donau (D)

Donau (D) Deutsche Donau mit MDK

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 20.01.2009, 20:50
Benutzerbild von benaco01
benaco01 benaco01 ist offline
Obermaat
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: Graz / Leipzig
Hafen: San Benedetto di Lugana / Blue Lake
Mein Boot: Cranchi Jeans
Bootsname: H 101
Betriebsstunden aktuelle Saison: 50
Beiträge: 97
Thanks: 175
Erhielt 123 mal Danke in 64 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard Rinnt die Donau in die Nordsee ??????

Ich habe im Internet gelesen, dass die Donau auch in die Nordsee rinnt.?

Wer weiss mehr?
__________________
Gruß Heinz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.01.2009, 20:55
Benutzerbild von Der_Strolch
Der_Strolch Der_Strolch ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Deggendorf
Beiträge: 2.792
Thanks: 33
Erhielt 2.221 mal Danke in 1.660 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

dann müßt sie Berauf fliessen......




ausser du nimmst das wasser , welches die Frachtschiffe von der Donau in den Tanks mitbringen auf dem Weg durch die Kanäle...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 21.01.2009, 08:52
Benutzerbild von camelion01
camelion01 camelion01 ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 2.912
Thanks: 2.269
Erhielt 3.275 mal Danke in 2.225 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von benaco01 Beitrag anzeigen
Ich habe im Internet gelesen, dass die Donau auch in die Nordsee rinnt.?

Wer weiss mehr?
Also die Donau liegt im Süden von Deutschland und fließt nach Osten, die Nordsee ist im Norden, da kann irgendas nicht stimmen!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 21.01.2009, 10:15
Benutzerbild von BAT
BAT BAT ist offline
Ehrenmitglied (+21.11.2014)
 
Registriert seit: 24.09.2008
Ort: Döhlau/SON...TdA (Tal der Ahnungslosen)
Hafen: 1. Motoryachtclub Nürnberg e.V.
Mein Boot: 12m Stahlverdränger..Eigenbau
Bootsname: BAT
MMSI, Rufzeichen: hi günni
Betriebsstunden aktuelle Saison: nix
Beiträge: 6.767
Thanks: 16.966
Erhielt 8.627 mal Danke in 5.224 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von Der_Strolch Beitrag anzeigen
dann müßt sie Berauf fliessen......




ausser du nimmst das wasser , welches die Frachtschiffe von der Donau in den Tanks mitbringen auf dem Weg durch die Kanäle...
Zitat:
Zitat von camelion01 Beitrag anzeigen
Also die Donau liegt im Süden von Deutschland und fließt nach Osten, die Nordsee ist im Norden, da kann irgendas nicht stimmen!
Zitat:
Zitat von benaco01 Beitrag anzeigen
Ich habe im Internet gelesen, dass die Donau auch in die Nordsee rinnt.?

Wer weiss mehr?
Heinz lass dir nichts einreden die zwei sind andere Höhlenforscher


Die Donau fließt in die Nordsee - so lautete der Titel eines Vortrags, zu dem der Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar am 24. Mai eingeladen hatte.
Über 100 Zuhörer wollten von Hobby-Höhlenforscher Rainer Friedrich aus Singen wissen, was es denn mit dem angedeuteten Verlauf der Donau genauer auf sich habe. Der Referent räumte in seiner Einführung ein, dass die Donau natürlich überwiegend ins Schwarze Meer fließt. Aber bekanntermaßen verliert die junge Donau kurz hinter ihrem Ursprung in den Versickerungen zwischen Immendingen und Fridingen einen beachtlichen Teil ihres Wassers, das dann 12 km weiter südlich im Aachtopf wieder auftaucht und durch den Bodensee über den Rhein Richtung Nordsee fließt.
Die Vermutung, dass ein Zusammenhang zwischen dem schwindenden Wasser der Donau und der Aachquelle besteht, wurde bereits vor 300 Jahren im Jahre 1705 vom Obervogt von Möhringen schriftlich niedergelegt. Doch erst 1877 erfolgte der wissenschaftliche Beweis für dieses Phänomens. Laut Friedrich haben unsere Vorfahren immer wieder versucht, die Löcher im Flussbett mit Stroh, Brettern, Lehm und Steinen zu verstopfen. Vergebliche Mühe: die Hauptmenge versickerte weiterhin in das unbekannte unterirdische karstige Rinnen–und Höhlensystem, dessen Erforschung das eigentliche Thema des Vortrags war
__________________
Gruß Günni

Jeder Tag, an dem du nicht lachst, ist ein verlorener Tag.



www.pferdehof-doehlau.de
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 21.01.2009, 11:17
Benutzerbild von Hermann.H
Hermann.H Hermann.H ist offline
Fregattenkapitän
 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Henndorf bei Salzburg
Hafen: Schlögen
Mein Boot: Stingray 192 RS
Bootsname: Lilli
Beiträge: 968
Thanks: 798
Erhielt 1.266 mal Danke in 812 Beiträgen
Standard

Mensch Günter du alter Höhlenforscher.
Ich sags ja sowieso immer:

DF-lesen bildet.
__________________
Gruß Hermann
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 21.01.2009, 13:53
Benutzerbild von benaco01
benaco01 benaco01 ist offline
Obermaat
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: Graz / Leipzig
Hafen: San Benedetto di Lugana / Blue Lake
Mein Boot: Cranchi Jeans
Bootsname: H 101
Betriebsstunden aktuelle Saison: 50
Beiträge: 97
Thanks: 175
Erhielt 123 mal Danke in 64 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Zitat:
Zitat von BAT Beitrag anzeigen
Heinz lass dir nichts einreden die zwei sind andere Höhlenforscher


Die Donau fließt in die Nordsee - so lautete der Titel eines Vortrags, zu dem der Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar am 24. Mai eingeladen hatte.
Über 100 Zuhörer wollten von Hobby-Höhlenforscher Rainer Friedrich aus Singen wissen, was es denn mit dem angedeuteten Verlauf der Donau genauer auf sich habe. Der Referent räumte in seiner Einführung ein, dass die Donau natürlich überwiegend ins Schwarze Meer fließt. Aber bekanntermaßen verliert die junge Donau kurz hinter ihrem Ursprung in den Versickerungen zwischen Immendingen und Fridingen einen beachtlichen Teil ihres Wassers, das dann 12 km weiter südlich im Aachtopf wieder auftaucht und durch den Bodensee über den Rhein Richtung Nordsee fließt.
Die Vermutung, dass ein Zusammenhang zwischen dem schwindenden Wasser der Donau und der Aachquelle besteht, wurde bereits vor 300 Jahren im Jahre 1705 vom Obervogt von Möhringen schriftlich niedergelegt. Doch erst 1877 erfolgte der wissenschaftliche Beweis für dieses Phänomens. Laut Friedrich haben unsere Vorfahren immer wieder versucht, die Löcher im Flussbett mit Stroh, Brettern, Lehm und Steinen zu verstopfen. Vergebliche Mühe: die Hauptmenge versickerte weiterhin in das unbekannte unterirdische karstige Rinnen–und Höhlensystem, dessen Erforschung das eigentliche Thema des Vortrags war
Hallo Günter,

da bin ich nicht ganz einverstanden, ich lasse mir nur sehr schwer was einreden (fragt diesbezüglich meine Marion). Ich glaube, dass ich sehr kritisch über vieles nachdenke.

Selbstverständlich rinnt die Donau fast zur Gänze in das Schwarze Meer.

Man sollte sich diese Seiten mal ansehen, da kann man nicht von **Hobby-Höhlenforschern** reden. Da ist die Sache wohl sehr gewissenhaft aufbereitet.

http://www.taucher.aachhoehle.de/ext...rsickerung.htm

http://www.aachquellhoehle.de/donauhoehle/

Ich finde das sehr interessant. Viel Spaß beim Stöbern.
__________________
Gruß Heinz
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 21.01.2009, 15:56
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison: Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.421
Thanks: 8.558
Erhielt 8.741 mal Danke in 3.676 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Danke für die beiden Links. Für mich als alten Höhlengänger sind sie sehr interessant.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 21.01.2009, 18:24
Benutzerbild von Der_Strolch
Der_Strolch Der_Strolch ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 02.09.2008
Ort: Deggendorf
Beiträge: 2.792
Thanks: 33
Erhielt 2.221 mal Danke in 1.660 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

da bleibt für mich als alten Bären nur, vor der Höhle zu hocken und zu brummen......
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.01.2009, 18:25
Benutzerbild von camelion01
camelion01 camelion01 ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 2.912
Thanks: 2.269
Erhielt 3.275 mal Danke in 2.225 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BAT Beitrag anzeigen
Heinz lass dir nichts einreden die zwei sind andere Höhlenforscher


Die Donau fließt in die Nordsee - so lautete der Titel eines Vortrags, zu dem der Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar am 24. Mai eingeladen hatte.
Über 100 Zuhörer wollten von Hobby-Höhlenforscher Rainer Friedrich aus Singen wissen, was es denn mit dem angedeuteten Verlauf der Donau genauer auf sich habe. Der Referent räumte in seiner Einführung ein, dass die Donau natürlich überwiegend ins Schwarze Meer fließt. Aber bekanntermaßen verliert die junge Donau kurz hinter ihrem Ursprung in den Versickerungen zwischen Immendingen und Fridingen einen beachtlichen Teil ihres Wassers, das dann 12 km weiter südlich im Aachtopf wieder auftaucht und durch den Bodensee über den Rhein Richtung Nordsee fließt.
Die Vermutung, dass ein Zusammenhang zwischen dem schwindenden Wasser der Donau und der Aachquelle besteht, wurde bereits vor 300 Jahren im Jahre 1705 vom Obervogt von Möhringen schriftlich niedergelegt. Doch erst 1877 erfolgte der wissenschaftliche Beweis für dieses Phänomens. Laut Friedrich haben unsere Vorfahren immer wieder versucht, die Löcher im Flussbett mit Stroh, Brettern, Lehm und Steinen zu verstopfen. Vergebliche Mühe: die Hauptmenge versickerte weiterhin in das unbekannte unterirdische karstige Rinnen–und Höhlensystem, dessen Erforschung das eigentliche Thema des Vortrags war
Schön geschrieben!
Ist mir trotzdem Wurscht, ich nehm die Donau auf der ich Bootfahren kann!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.01.2009, 19:21
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison: Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.421
Thanks: 8.558
Erhielt 8.741 mal Danke in 3.676 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von camelion01 Beitrag anzeigen
Ist mir trotzdem Wurscht, ich nehm die Donau auf der ich Bootfahren kann!
Ich bin mal von Kloster Beuron bis zur Versickerung und dann vom Blautopf bis Kelheim gepaddelt. Eine sehr schöne Strecke, lohnt sich immer wieder.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster