Boot kranen - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Allgemeines

Allgemeines Bootsgespräche

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 20.02.2020, 22:15
Benutzerbild von edgar
edgar edgar ist offline
Bootsmann
 
Registriert seit: 08.04.2013
Ort: Bruck
Hafen: regensburg
Mein Boot: Atlas 25 für Küste, Catboot zum Wasserwandern
Bootsname: Catboot: seal; Atlas: emma
Beiträge: 113
Thanks: 84
Erhielt 230 mal Danke in 72 Beiträgen
Standard Boot kranen

Guten Abend Alle,

ich habe ein Problem - vielleicht gibt es jemanden, der sich auskennt:
Letztes Jahr im Frühjahr sollte mein Segelboot eingekrant werden. Während des Kranvorganges ist das Boot in den Gurten verrutscht. Das Heck rutschte nach unten, der Bug nach oben. Da der Kranvorgang bereits so weit war, dass sich das Boot über dem Wasser befand, tauchte das Heck ins Wasser, der Bug schlug oben an der Traverse an, dabei wurde der Mast eingedrückt. Das Boot konnte nicht ganz aus den Gurten rutschen, weil der Gurt am Heck durch den Kiel gestoppt wurde.
Was ich vorher nicht wusste: Die Krantraverse war beschädigt und verbogen. Der Kranbediener hat daher die Gurte mit unterschiedlichen kurzen Gurten verlängert. Jetzt habe ich eine juristische Auseinandersetzung mit dem Segelverein.
Nun meine Fragen: Welche Bestimmungen gibt es für den fachgerechten Betrieb eines solchen Krans mit dem entsprechenden Hebezeug. Wie muss der Kranführer eingewiesen sein? Sind regelmäßige Prüfungen, z.B. durch den Tüv vorgeschrieben?
Wer ist fachkundig???

Viele Grüße
Edgar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.02.2020, 22:58
Benutzerbild von chris3962
chris3962 chris3962 ist offline
Fregattenkapitän
 
Registriert seit: 25.06.2016
Ort: Pfaffenhofen
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Cranchi Clipper Cruiser
Bootsname: Grazie
MMSI, Rufzeichen: 211237580-DK2856
Betriebsstunden aktuelle Saison: 5
Strecke aktuelle Saison: (km) 48
Beiträge: 822
Thanks: 1.842
Erhielt 1.842 mal Danke in 653 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Also soweit ich aus meinen ISO 9000 Erfahrungen weiß, braucht man
1. Kranführer muß eingewiesen sein und ich glaube das man dafür auch einen Kranschein (sowas wie Staplerschein) braucht. (Ausserdem jährliche Unterweisung und das sollte schriftlich fixiert sein).
2. Krantraverse beschädigt und es war bekannt. Das heißt grob Fahrlässig.
3. Kran muss genauso wie Stapler geprüft werden, von Sachverständigen, auch Hebemittel (Traverse).
Gruß Chris
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 21.02.2020, 09:58
Benutzerbild von edgar
edgar edgar ist offline
Bootsmann
 
Registriert seit: 08.04.2013
Ort: Bruck
Hafen: regensburg
Mein Boot: Atlas 25 für Küste, Catboot zum Wasserwandern
Bootsname: Catboot: seal; Atlas: emma
Beiträge: 113
Thanks: 84
Erhielt 230 mal Danke in 72 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hilft mir weiter.

Gruß
Edgar
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.02.2020, 07:25
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: keiner
Mein Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Dick Berta, Trissie, und Lazy
Beiträge: 4.559
Thanks: 9.012
Erhielt 9.141 mal Danke in 3.846 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Ich binde die Gurte immer zusammen, dann kann so was nicht passieren.


Das hab ich vor ein paar Jahren in Hamburg kennen gelernt.
Dort bestand der Kranführer darauf und ich fand das gut.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 22.02.2020, 10:07
Benutzerbild von chris3962
chris3962 chris3962 ist offline
Fregattenkapitän
 
Registriert seit: 25.06.2016
Ort: Pfaffenhofen
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Cranchi Clipper Cruiser
Bootsname: Grazie
MMSI, Rufzeichen: 211237580-DK2856
Betriebsstunden aktuelle Saison: 5
Strecke aktuelle Saison: (km) 48
Beiträge: 822
Thanks: 1.842
Erhielt 1.842 mal Danke in 653 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Wie willst Du da was zusammen binden?
Gruß Chris
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.02.2020, 17:29
Benutzerbild von Riedenburgfritz
Riedenburgfritz Riedenburgfritz ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Rieden
Hafen: Zu oft auf dem Trocknen in der Oberpfalz
Mein Boot: 4,60m Ruderboot, 5 PS-AB,
Bootsname: Fürchtenichts
Beiträge: 597
Thanks: 1.765
Erhielt 642 mal Danke in 341 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard Zusammenbinden

Warum nicht?
etwa dort wo der rechte Mann seine Hand hat nach links zum achterlichen Gurt, somit wird das Auseinanderrutschen der beiden Gurte verhindert,
Gerade bei einem Segelboot, das am Kiel eine etwas mehr gebogene Form hat, könnte dies sinnvoll sein.


Viele Grüsse,


Fritz
__________________
Meine private Homepage:
www.riedfritz.de
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 22.02.2020, 23:07
Benutzerbild von chris3962
chris3962 chris3962 ist offline
Fregattenkapitän
 
Registriert seit: 25.06.2016
Ort: Pfaffenhofen
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Cranchi Clipper Cruiser
Bootsname: Grazie
MMSI, Rufzeichen: 211237580-DK2856
Betriebsstunden aktuelle Saison: 5
Strecke aktuelle Saison: (km) 48
Beiträge: 822
Thanks: 1.842
Erhielt 1.842 mal Danke in 653 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Sorry, jetzt habe ich es auch kapiert. Ihr meint das auseinanderrutschen der Gurte in längs Richtung. Ich habe mir immer die Traverse angeschaut und habe überlegt was man da Quer machen kann.
Tja
Gruß Chris
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 23.02.2020, 10:22
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: keiner
Mein Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Dick Berta, Trissie, und Lazy
Beiträge: 4.559
Thanks: 9.012
Erhielt 9.141 mal Danke in 3.846 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Ja genau wie Fritz geschrieben hat.
Ich mach dann auch ordentlich Zug auf die Verbindung, dann rutscht nichts mehr.


Hier in Hamburg Wedel ging es 8 m runter und es hatte auch ordentlich Wind.
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster