Begleitung für Donaufahrt - Seite 2 - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Donau (D)

Donau (D) Deutsche Donau mit MDK

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 12.01.2018, 18:48
Benutzerbild von baffe
baffe baffe ist offline
Maat
 
Registriert seit: 07.01.2018
Ort: Pirk
Hafen: Haidhof
Mein Boot: Jidzo20
Bootsname: Sirocco II
Beiträge: 9
Thanks: 35
Erhielt 4 mal Danke in 3 Beiträgen
Meine Stimmung: muede
Standard ...

Mein größter Außenborder hat 4PS und eine Tonne hab ich wohl auch

Von der Rumpfgeschwindigkeit meines 20'/6m Bootes mal ganz zu schweigen.

Versuch macht kluch :-)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.01.2018, 19:45
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.291
Thanks: 8.158
Erhielt 8.388 mal Danke in 3.527 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen
Bei längeren zu Berg Strecken hätte ich Bedenken, weil gerade im Unterwasser der Schleusen starke Strömungen laufen. Die WLL der Delanta 76 kann ich im Internet nicht finden, ich schätze mal 6,8 m, das ergäbe eine Rumpfgeschwindigkeit von etwa 6 kn bzw. 11 km/h. So schnell läuft die Donau auf manchen Teilstrecken (Wachau, Deggendorf-Vilshofen, UW der Schleusen) fast auch. Da wird's schon eng.
Hab irgendwo schon geschrieben, daß ich am überlegen bin mit meinem Boot zu probieren, von Schlögen aufwärts bis Kapfelberg zu kommen.
Die Betonung liegt auf probieren, wird dann jedenfalls an einigen Stellen je nach Wasserstand arg eng.

Aber da Michael nicht gegen den Strom hoch will, seh ich kein Problem.
Als ich 2012 runter bin, hatte ich richtig gut Hochwasser und es ging auch problemlos.
Nur in Eztergom brauchte ich eine Stunde um den km, den ich mich um die Kreuzfahrer durchzulassen abtreiben hab lassen wieder hoch zu fahren.
Im schlimmsten Fall hätt ich halt diesen Hafen auslassen müssen.

11 km/h schaff ich mit Wasserlinie um 5m mit 8 PS, denk mal Michael schafft 1 oder ein halbes km/h mehr.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 12.01.2018, 23:17
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 4
Beiträge: 415
Thanks: 283
Erhielt 468 mal Danke in 254 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Die Delanta 76 ist ein klassischer Verdränger mit einem Tiefgang von 1,25 m. Verhält sich anders als ein Motorbootrumpf, wie ihn die Invader 22 hat. Du könntest mit stärkerer Maschine sicher auch deutlich schneller fahren als die 11 km/h, oder? Das geht aber beim Verdränger nur bedingt weil Rumpfgeschwindigkeit von der Wasserlinienlänge abhängt. Ich habe einen Verdrängerrumpf mit einer WLL von 8,10 m und die Rumpfgeschwindigkeit ist 12,9 km/h. Die erreiche ich mit 2200 Umdrehungen. Fahre ich volle Drehzahl von 3200 U/min komme ich gerade noch auf 15 km/h und brauche statt 6 l/h 15 l/h und das Boot wird schwer steuerbar. Macht eigentlich nur noch Schaum.
Aber für Aufwärtsmanöver reicht das bei der Delanta ja voll aus, was sie hat.


Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen
Hab irgendwo schon geschrieben, daß ich am überlegen bin mit meinem Boot zu probieren, von Schlögen aufwärts bis Kapfelberg zu kommen.
Die Betonung liegt auf probieren, wird dann jedenfalls an einigen Stellen je nach Wasserstand arg eng.

Aber da Michael nicht gegen den Strom hoch will, seh ich kein Problem.
Als ich 2012 runter bin, hatte ich richtig gut Hochwasser und es ging auch problemlos.
Nur in Eztergom brauchte ich eine Stunde um den km, den ich mich um die Kreuzfahrer durchzulassen abtreiben hab lassen wieder hoch zu fahren.
Im schlimmsten Fall hätt ich halt diesen Hafen auslassen müssen.

11 km/h schaff ich mit Wasserlinie um 5m mit 8 PS, denk mal Michael schafft 1 oder ein halbes km/h mehr.
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 13.01.2018, 12:11
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.291
Thanks: 8.158
Erhielt 8.388 mal Danke in 3.527 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Meine Invader ist ein Gleiter und steht nicht fahrbereit in der Halle, ich fahre z.Zt. mit meinem Segler unter Motor.
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster