Suzuki DF Kühlsystem - Seite 2 - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Motortechnik

Motortechnik Motor, Antrieb

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 01.09.2012, 20:23
Der Stromer Der Stromer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Doofdorf
Beiträge: 10.490
Thanks: 11.951
Erhielt 10.332 mal Danke in 5.873 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jack0602 Beitrag anzeigen
Schorsch,ich habe mal gelesen das man ihn nach einer längeren Fahrt oder Standzeit mit Kalkstein Löser durchspülen soll,ob es was nützt ist eine andere Frage ,ich habe es noch nicht probiert.
Na, Kalklöser und Alulegierung? Ob das so gut ist?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.09.2012, 00:14
Benutzerbild von schomuc
schomuc schomuc ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 22.05.2012
Ort: München
Hafen: München
Mein Boot: Suzumar
Bootsname: Gummischleuder
Beiträge: 590
Thanks: 1.143
Erhielt 1.773 mal Danke in 582 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Zitat:
Zitat von jack0602 Beitrag anzeigen
Schorsch,ich habe mal gelesen das man ihn nach einer längeren Fahrt oder Standzeit mit Kalkstein Löser durchspülen soll,ob es was nützt ist eine andere Frage ,ich habe es noch nicht probiert.
Na Servus Hans !

wie steht's in Wien ? Alles paletti ? Der Regen geht uns hier ganz schön auf den Zeiger.

Wasser-Härtegrad der Donau
Ich glaube, das kann man ausschliessen. Es gibt zwar in der Umgebung des Kontrollauslasses Ablagerungen, das ist aber eher Dreck.

Standzeit
Das Teil kam eigentlich nicht richtig zum Stehen in dieser Saison. Auch die "Behandlung" durch den Service war nur ganz kurz, in 1 Sekunde war alles frei. Bei Kalk wäre längere Einwirkzeit nötig gewesen.

Ich werde jetzt McGywern, wie immer.

Druckluft treibt offenkundig den Dreck rückwärts raus, also mit Druck - Dose oder anders.

Die Dosen haben z.T. Butan/Propan drin. Motor bleibt stehn, ist heiss, Dose ansetzen und: "BUMMMMM". Rasieren erübrigt sich für die nächsten Jahre. Nach anderen Dosen suche ich noch, werde ich aber auftreiben.
In der Regel haben die Dosen kurze Schläuche (15 cm), sehr dünn und passen nicht auf die Kontrollauslässe. Also geht der Druck vorbei, verpufft.

Habe heute einen alten Blasebalg für Luftmatrazen ausgegraben. Der hat diverse Adapter für Öffnungen der Matrazenmodelle. Das werde ich mal ausprobieren (McGywern). In Verbindung mit dem Schlauchi-Blasebalg könnte es klappen, da ist Druck dahinter. Das wäre ein Bordmittel (ist eh dabei).
Notfalls blase ich mich auf wie "Dingsda" (Posaune, Fagott, Oboe, Trompete). Wenn's blubbert, bin ich froh.

Hinsichtlich Chemie stimme ich Rolf zu: wir wissen ja Dank Suzies noch nicht mal die Wege der Kanäle, geschweige der unterwges befindlichen Dichtungen; da wäre ich zunächst eher vorsichtig. Es wäre der letzte Schritt.

McSchorsch wird einen Weg finden und berichten.

Lieben Gruß nach Wien und natürlich an Hannes und Eure Gattinnen

Schorsch

PS an alle von dieser Verstopfung Betroffenen: Was könnte man als "Sieb" verwenden ? Zum Brüller als Vorschlag: Strumpfhose ? (Oder liege ich damit völlig falsch ?)
__________________
Die größten Kritiker der Elche
waren früher selber welche
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.09.2012, 12:08
Benutzerbild von jack0602
jack0602 jack0602 ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Strasshof an der Nordbahn
Hafen: Nähe Wien
Mein Boot: Ockelbo mit AQ 171/290 Holz Zille
Beiträge: 1.042
Thanks: 8.537
Erhielt 1.952 mal Danke in 935 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Mc Schorsch,Danke für die Grüße,da du im improvisieren ja sehr flexibel bist,habe ich keine Angst das du das nicht hin bekommst.Mein Suzi ist momentan nur alle 14 Tage ca. im Einsatz ist mit den Trieb immer unter Wasser aber der Strahl,eher Dampf, haut hin.Der kleine hat nähmlich keinen direkten Strahl hat man mir im BF de erklärt.Viele liebe Grüße an dich und deine Gattin.
__________________
Ein echter Wiener geht nicht unter
Gruß Johann
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 02.09.2012, 13:05
Der Stromer Der Stromer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Doofdorf
Beiträge: 10.490
Thanks: 11.951
Erhielt 10.332 mal Danke in 5.873 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schomuc Beitrag anzeigen
Na Servus Hans !

wie steht's in Wien ? Alles paletti ? Der Regen geht uns hier ganz schön auf den Zeiger.

Wasser-Härtegrad der Donau
Ich glaube, das kann man ausschliessen. Es gibt zwar in der Umgebung des Kontrollauslasses Ablagerungen, das ist aber eher Dreck.

Standzeit
Das Teil kam eigentlich nicht richtig zum Stehen in dieser Saison. Auch die "Behandlung" durch den Service war nur ganz kurz, in 1 Sekunde war alles frei. Bei Kalk wäre längere Einwirkzeit nötig gewesen.

Ich werde jetzt McGywern, wie immer.

Druckluft treibt offenkundig den Dreck rückwärts raus, also mit Druck - Dose oder anders.

Die Dosen haben z.T. Butan/Propan drin. Motor bleibt stehn, ist heiss, Dose ansetzen und: "BUMMMMM". Rasieren erübrigt sich für die nächsten Jahre. Nach anderen Dosen suche ich noch, werde ich aber auftreiben.
In der Regel haben die Dosen kurze Schläuche (15 cm), sehr dünn und passen nicht auf die Kontrollauslässe. Also geht der Druck vorbei, verpufft.

Habe heute einen alten Blasebalg für Luftmatrazen ausgegraben. Der hat diverse Adapter für Öffnungen der Matrazenmodelle. Das werde ich mal ausprobieren (McGywern). In Verbindung mit dem Schlauchi-Blasebalg könnte es klappen, da ist Druck dahinter. Das wäre ein Bordmittel (ist eh dabei).
Notfalls blase ich mich auf wie "Dingsda" (Posaune, Fagott, Oboe, Trompete). Wenn's blubbert, bin ich froh.

Hinsichtlich Chemie stimme ich Rolf zu: wir wissen ja Dank Suzies noch nicht mal die Wege der Kanäle, geschweige der unterwges befindlichen Dichtungen; da wäre ich zunächst eher vorsichtig. Es wäre der letzte Schritt.

McSchorsch wird einen Weg finden und berichten.

Lieben Gruß nach Wien und natürlich an Hannes und Eure Gattinnen

Schorsch

PS an alle von dieser Verstopfung Betroffenen: Was könnte man als "Sieb" verwenden ? Zum Brüller als Vorschlag: Strumpfhose ? (Oder liege ich damit völlig falsch ?)
Nimm ein altes Sieb aus verzinktem Eisen (Mutters Mehlsieb, kleiner wäre das für den Puderzucker). Strumpfhosen sind m.E. zu fein und sind bestimmt beim ersten Versuch schon zu.

Guckst Du hier: http://www.ebay.de/itm/3-TEILIGES-KU...item4162386d6f

Gruß vom McGyver II
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 02.09.2012, 17:48
Benutzerbild von schomuc
schomuc schomuc ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 22.05.2012
Ort: München
Hafen: München
Mein Boot: Suzumar
Bootsname: Gummischleuder
Beiträge: 590
Thanks: 1.143
Erhielt 1.773 mal Danke in 582 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Hi Rolf,
bin nicht bõse, Beim Kauf habe ich schon den Markt analysiert. Und der Ps Klasse ist das Preislevel mehr oder weniger identisch. Billig is da gar nix.
Das war auch nicht Das Problem.
Ich spreche von Unfãhigkeit, Arroganz, Verlust des Blicks auf den Markt. Alles gepaart mit unglaublicher Dummheit
Und gegen diese kãmpfen Gõtter selbst vergebens!!!

Dem Herrn Suzi habe ich alles sowas von prãzise beschrieben. Aber der Suzi mog hoid net gstõrd wern, in seinem Turm
LG
Schorsch
__________________
Die größten Kritiker der Elche
waren früher selber welche
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 02.09.2012, 21:33
Benutzerbild von BAT
BAT BAT ist offline
Ehrenmitglied (+21.11.2014)
 
Registriert seit: 24.09.2008
Ort: Döhlau/SON...TdA (Tal der Ahnungslosen)
Hafen: 1. Motoryachtclub Nürnberg e.V.
Mein Boot: 12m Stahlverdränger..Eigenbau
Bootsname: BAT
MMSI, Rufzeichen: hi günni
Betriebsstunden aktuelle Saison: nix
Beiträge: 6.767
Thanks: 16.966
Erhielt 8.627 mal Danke in 5.224 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von schomuc Beitrag anzeigen

PS an alle von dieser Verstopfung Betroffenen: Was könnte man als "Sieb" verwenden ? Zum Brüller als Vorschlag: Strumpfhose ? (Oder liege ich damit völlig falsch ?)
Servus Schorschi

ich würd die Kontrollstrahldüse aufbohren(vielleicht ist sie sogar zum rausschrauben) und einen Stopfen mit einer Bohrung der grösse der Düse einschrauben-stecken-klemmen. Bei Bedarf nimmst den Stopfen raus und bläst ihn durch....mit dem Mund falls noch Luft hast
__________________
Gruß Günni

Jeder Tag, an dem du nicht lachst, ist ein verlorener Tag.



www.pferdehof-doehlau.de
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 03.09.2012, 09:32
Benutzerbild von schomuc
schomuc schomuc ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 22.05.2012
Ort: München
Hafen: München
Mein Boot: Suzumar
Bootsname: Gummischleuder
Beiträge: 590
Thanks: 1.143
Erhielt 1.773 mal Danke in 582 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Zitat:
Zitat von Der Stromer Beitrag anzeigen
Nimm ein altes Sieb aus verzinktem Eisen (Mutters Mehlsieb, kleiner wäre das für den Puderzucker). Strumpfhosen sind m.E. zu fein und sind bestimmt beim ersten Versuch schon zu.

Gruß vom McGyver II
Danke Rolf,
gestern war ich in der Garage und habe an mehreren Lösungen getüftelt. Das Teesieb war auch dabei. Man muß halt nur aufpassen, der Abstand zum Propeller ist nur 2 cm.

lg

Schorsch
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf Suzi Dreckschutz Varianten.pdf (137,5 KB, 413x aufgerufen)
__________________
Die größten Kritiker der Elche
waren früher selber welche
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 03.09.2012, 09:44
Benutzerbild von schomuc
schomuc schomuc ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 22.05.2012
Ort: München
Hafen: München
Mein Boot: Suzumar
Bootsname: Gummischleuder
Beiträge: 590
Thanks: 1.143
Erhielt 1.773 mal Danke in 582 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Zitat:
Zitat von BAT Beitrag anzeigen
Servus Schorschi

ich würd die Kontrollstrahldüse aufbohren(vielleicht ist sie sogar zum rausschrauben) und einen Stopfen mit einer Bohrung der grösse der Düse einschrauben-stecken-klemmen. Bei Bedarf nimmst den Stopfen raus und bläst ihn durch....mit dem Mund falls noch Luft hast

Moin Günni,

mercy, werde ich gleich in der Garage probieren. Kurze Frage: die Kontrollstrahldüse hat doch eigentlich nur die Funktion der "Kontrolle". Wenn die dicht ist, kann doch der Kreislauf "dahinter" eigentlich noch funktionieren ?.

Der Kühlkreislauf selbst muß aber funktionieren. Also müßte man doch eher aufpassen, dass der sich nicht zusetzt, oder ? Ich habe mir dazu ein paar Gedanken gemacht. Als Zubehör - gerade bei Fahrten in Dreckwasser - gibt es sowas nicht im Suzi-Handel.

Die Einlaßöffnungen (5 Schlitze nebeneinander) sind zwischen 1,5 und 2,5 cm lang und ca. 0,3 cm breit. Da kann schnell was Unverdauliches reinflutschen.

Es handelt sich demnach um eine richtige Schwachstelle. Also werde ich dafür was basteln. Ansätze habe ich schon.

lg

Schorsch
__________________
Die größten Kritiker der Elche
waren früher selber welche
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.09.2012, 12:06
Der Stromer Der Stromer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Doofdorf
Beiträge: 10.490
Thanks: 11.951
Erhielt 10.332 mal Danke in 5.873 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schomuc Beitrag anzeigen
Danke Rolf,
gestern war ich in der Garage und habe an mehreren Lösungen getüftelt. Das Teesieb war auch dabei. Man muß halt nur aufpassen, der Abstand zum Propeller ist nur 2 cm.

lg

Schorsch
Solt das Sieb ja nicht mit den Fingern....
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.09.2012, 19:13
Benutzerbild von BAT
BAT BAT ist offline
Ehrenmitglied (+21.11.2014)
 
Registriert seit: 24.09.2008
Ort: Döhlau/SON...TdA (Tal der Ahnungslosen)
Hafen: 1. Motoryachtclub Nürnberg e.V.
Mein Boot: 12m Stahlverdränger..Eigenbau
Bootsname: BAT
MMSI, Rufzeichen: hi günni
Betriebsstunden aktuelle Saison: nix
Beiträge: 6.767
Thanks: 16.966
Erhielt 8.627 mal Danke in 5.224 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von schomuc Beitrag anzeigen
Moin Günni,

Kurze Frage: die Kontrollstrahldüse hat doch eigentlich nur die Funktion der "Kontrolle". Wenn die dicht ist, kann doch der Kreislauf "dahinter" eigentlich noch funktionieren ?.

Der Kühlkreislauf selbst muß aber funktionieren.

Schorsch
Genau Schorschi mach mal ein Bild von der Kontrollstrahldüse
__________________
Gruß Günni

Jeder Tag, an dem du nicht lachst, ist ein verlorener Tag.



www.pferdehof-doehlau.de
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster