Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler - Einzelnen Beitrag anzeigen - Ärger in Schweinfurt - Leinen gelöst - Boot treibt Richtung Wehr
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 30.08.2014, 18:30
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 40
Beiträge: 439
Thanks: 312
Erhielt 515 mal Danke in 275 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Das passiert in Schweinfurt öfter und nicht nur in Schweinfurt. In Miltenberg hat man sogar mal ein Fahrgastschiff losgemacht.

Als wir 2000 zum ersten Mal den Main hochgekommen sind, haben wir auch an der Mauer in Schweinfurt gelegen. Als wir dies auf der Weiterfahrt im Bootshafen Forchheim Unterwasser Wehrarm erzählt haben, wurde uns folgendes berichtet:

In den 90ern wurde in Schweinfurt eine Motoryacht von der Mauer losgemacht und trieb Richtung Wehr. Es war ein älteres Ehepaar an Bord. Der Mann sprang in Panik über Bord und ertrank, die Frau blieb im Boot. Das Boot trieb gegen den Rechen des Kraftwerkseinlaufes. Es dauerte Stunden bis die Schütze geschlossen werden konnten, da der Kraftwerksbesitzer wegen des Wochenendes nicht aufzufinden war.

Seitdem legen wir grundsätzlich den Anker (16 kg) mit 5x Wassertiefe 8 mm Kette auf den Grund. Da die Ankerklüse unter dem Bug liegt, kommt man von aussen auch nicht heran.
Wir machen dies an allen Übernachtungsplätzen, die frei zugänglich sind z.B. Sportbootwarteplätze Straubing u. Geisling, Gemeindesteg Dietfurt, auch an Schleusenmauern, wenn wir mal dort über Nacht bleiben wegen der vorbeiführenden Radwege.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag: