Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler - Einzelnen Beitrag anzeigen - Holzrumpf
Thema: Holzrumpf
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 18.04.2017, 16:40
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 40
Beiträge: 438
Thanks: 306
Erhielt 509 mal Danke in 273 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Hört sich nicht schlecht an, aber trotzdem kann das Gfk Schwächen im Holz überdecken. Wenn das Boot im Wasser liegt, würde ich mal in die Bilge schauen, ob Randspuren von Bilgenwasser zu sehen sind. Man kann die Bilge zwar sauber machen, aber so ganz bekommt man die (Kalk-)Ränder nicht weg.
Dann würde ich mal versuchen, hinter die Einbauten ans Rumpfholz zu kommen.
Da gibt es den Taschenmessertrick. Wenn das Messerchen ins Holz flutscht, Finger weg. Auch der Bereich der Rumpfdurchbrüche an den Seeventilen ist anfällig, weil dort eindringendes Wasser sich im Holz verteilen kann.
Und nicht vergessen, nach einer Probefahrt mit ordentlicher Drehzahl die Stopfbüchse nachsehen, ob hier Wasser eindringt.
Auch die Deck-Rumpfverbindung sollte man sich genau ansehen, nicht dass Du statt Flusswasser bei Unwetter Regenwasser im Boot hast. Und die Luken nicht vergessen, ruhig mal von aussen mit dem Wasserschlauch gegen die Luken und gegen Kabeldurchbrüche im Deck spritzen und sehen, ob was nach innen dringt.

Vielleicht solltest Du auch mit der Werft reden, die die Überholung gemacht hat.

Tut mir leid, mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Mit Holzbooten kenne ich mich nicht so aus, aber ich hab schon mal eins beim Zuwasserkranen ungebremst bis auf den Grund gehen sehen.

Trotzdem alles Gute,
Franz-Josef
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten