Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler

Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler (http://www.donau-boote.de/index.php)
-   Donau (D) (http://www.donau-boote.de/forumdisplay.php?f=4)
-   -   Geschwindigkeit im Donausüdarm in Regensburg (http://www.donau-boote.de/showthread.php?t=5668)

chris3962 09.06.2018 23:45

Geschwindigkeit im Donausüdarm in Regensburg
 
Hallo Leute,
hätte hier mal eine Frage zur Geschwindigkeit im Donausüdarm, weil ich heute 2 mal angemeckert wurde.
Der eine meinte ich wäre zu schnell weil Gleitfahrt, also hab ich Gas raus und in Verdrängerfahrt (9 km) weiter gefahren.MotzMotz
Wurde dann wieder angepfiffen weil jetzt große Heckwelle.:banghead::banghead:
Eigentlich habe ich da nirgends eine Geschwindigkeitsbeschränkung gesehen.
Wenn von Euch da einer was weis wäre ich dankbar wenn er mir dazu was erklären könnte.
Gruß Chris

chris3962 09.06.2018 23:54

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hier ein paar Ausflugsbilder

MarkusP 10.06.2018 01:50

Von der Sportbootschleuse Regensburg flussabwärts bis zum Schiff Veronika (linke Seite), also knapp knapp vor der Strandbar auf der rechten Seite, ist Sog & Wellenschlag vermeiden.
Die Sportboote im oberen Teil haut es bei Welle echt gut umeinander...
Unterhalb der Steinernen schaukelt sich die Welle aufgrund der beidseitigen Mauern stark auf. Das macht also schon Sinn...
Und wehe es liegt ein Boot an der Mauer oberhalb der steinernen Brücke, wenn Du da mit großer oder schneller Welle vorbeifährst hat der Eigner Plastikschrott...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

chris3962 10.06.2018 10:01

Markus danke für die Antwort, aber beim besten Willen da ist nirgends ein Schildchen oder hab ich da was übersehen.Und außerdem wenn ich in Gleitfahrt vorbeifahre habe ich wesentlich weniger Welle als in Verdrängerfahrt. Bei der Steinernen Brücke must ja eh wieder Gas geben.
Gruß Chris

Starter 10.06.2018 11:44

Hallo Chris,

das "Problem" kenne ich. Da ist außer dem "Sog und Wellenschlag vermeiden " kein weiteres Schild bzgl. Tempo.
Um Ärger zu vermeide lasse ich mich talwärts treiben (so gut es geht), bergwärts im Schneckentempo hoch. Die Strecke von 2 km ist Gottseidank nicht so lang.
Ich bin auch schon im gleichen Tempo hinter der Berufsschifffahrt hoch, mit dem gleichen von Dir beschrieben Ergebnis.
Fazit: Eile mit Weile!:)

chris3962 10.06.2018 12:06

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Habe gerade alle Fotos zum Thema Welle gestern gesichtet. Hier das Ergebnis.
1.Gleitfahrt langsam. Wie man sieht angenehm kleine WelleMotzMotz
2. Verdrängerfahrt (9km) mit Anschiss:banghead::banghead:
3. Nur noch mit 1 Maschine Leerlauf.(daumen)(daumen)
Beim Paddeln später hatte ich keine Hand mehr frei zum Fotografieren

MarkusP 13.06.2018 08:25

Chris, flussabwärts direkt vor der Veronika steht das Schild Sog und Wellenschlag vermeiden.
Bei der Gleitfahrt ist die Welle zwar kleiner als in max Verdrängerfahrt, aber viel schneller (nämlich immer so schnell wie das Boot). Leg Dich doch einfach mal an einem schönen Tag mit viel Verkehr an einen der Stege - Du wirst sehen, dass ist echt übel!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

chris3962 13.06.2018 12:16

Zitat:

Zitat von MarkusP (Beitrag 191705)
Chris, flussabwärts direkt vor der Veronika steht das Schild Sog und Wellenschlag vermeiden.
Bei der Gleitfahrt ist die Welle zwar kleiner als in max Verdrängerfahrt, aber viel schneller (nämlich immer so schnell wie das Boot). Leg Dich doch einfach mal an einem schönen Tag mit viel Verkehr an einen der Stege - Du wirst sehen, dass ist echt übel!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

He Markus, keine Frage das Du recht hast. Muss gestehen das ich das Schild bei der Veronika schlicht und einfach übersehen habe.Kenn die probleme dadurch, wenn wir beim Ankern draußen liegen, mehrere Boote nebeneinander, und es fährt einer in Verdränger vorbei. Schüttelt ganz schön durch; da sind mir Gleiter lieber. Donauabwärts, von der Schleuse ab, habe ich aber auch keine Schilder gesehen. Musste beim Schleusen aber warten und habe dort die anderen Fahrer bezüglich Regeln gefragt.Antwort:" bei dem ersten Bootssteg flussab langsam vorbei fahren, der ruft immer gleich die Polizei an. "
Und Du siehst ja die Wellenbilder welche ich eingestellt habe,ich bin ja dann eben besagte 9km/h gefahren und wurde dann eben ziemlich übel angemacht. Im MDK ist auch Sog und Wellenschlag vermeiden aber 13km/h
erlaubt.
Beim runterfahren nach Regensburg(Gleitfahrt) kamen wir an der Ruderstrecke an eine Regatta. Wasserwacht ist zu uns her gefahren, wir dürften durch aber Sog+Welle vermeiden, also sind wir langsam weiter. Wir hatten kurz vorher einen Schwarzen überholt.
Lange Rede kurzer Sinn, Ich musste dann wieder Gas geben weil mir sonst der Schwarze im Heck gesteckt wäre.

Wolf b. 13.06.2018 16:26

Zitat:

Zitat von chris3962 (Beitrag 191710)
Und Du siehst ja die Wellenbilder welche ich eingestellt habe,ich bin ja dann eben besagte 9km/h gefahren und wurde dann eben ziemlich übel angemacht. Im MDK ist auch Sog und Wellenschlag vermeiden aber 13km/h
erlaubt.

Hi Chris,


ich nehme an, das waren 9 km/h über Grund gegen den Strom?


Mit 9 km/h mach ich mit meinem kleineren Boot etwas Welle, bei Vollgas und 10-11 km/h wird sie übel.
Mit deinem Boot solltest du bei 9 durchs Wasser doch so gut wie gar keine Welle machen.

chris3962 13.06.2018 16:44

Hi Wolf, Du hast recht, es waren 9km/h GPS gegen Strom. Aber die Donau hat da nach dem Kraftwerk nie 5km/h. Wie gesagt das letzte Bild zeigt dann wie wir dann bis zur Schleuse gefahren sind.1 Motor eingekuppelt, Nr2 leerlauf. Welche Geschindigkeit kann ich nicht sagen, habe nicht mehr auf Tacho sondern nur noch nach hinten geschaut.
Gruß Chris


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Alle Rechte bei Olaf Schuster