Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler

Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler (http://www.donau-boote.de/index.php)
-   Donau (D) (http://www.donau-boote.de/forumdisplay.php?f=4)
-   -   Stilliegen Sportbootschleuse Kelheim (http://www.donau-boote.de/showthread.php?t=5440)

MarkusP 27.05.2017 13:58

Stilliegen Sportbootschleuse Kelheim
 
Hallo,
bekanntlich ist es im Kanal und im Schleusenbereich verboten zu ankern. Im Vorbereich der Sportbootschleuse Kelheim wird aber gerne geankert.
Hat schon irgendwer mitbekommen, dass hier eine Strafe ausgesprochen wurde?
Frage 2: Ist das Festmachen an der Mauer vor der Sportbootschleuse erlaubt?


Gesendet von meinem mobilen Fingerbrecher

naabtalskip 27.05.2017 14:33

Das stimmt so nicht ganz.

Es darf laut BinSchStrO, spezieller Teil MDK, zwischen Berching und Donau geankert werden:

1. Von der Einmündung der Altmühl (km 136,67) bis zur Umschlagstelle Riedenburg (km 149,80).
2. Vom Unterwasser Schleuse Riedenburg (km 151,3) bis Essing (km 161,5).
3. Vom Unterwasser Schleuse Kehlheim (km 166,5) bis Mündung in die Donau (km 170,78).

Gelegentlich sieht man, dass auch im OW Kehlheim geankert wird. Das ist nicht vom Ankerverbot ausgenommen. Das Ankerverbot hängt sicher nicht nur von der gebotenen Verkehrssicherheit ab, sondern auch von der Beschaffenheit der Kanalsohle, die nicht beschädigt werden darf. Gelegentlich wurden zur Abdichtung Geotextilien eingebaut, die durch schwere Anker, vor allem der großen Pötte beschädigt werden könnten.

Das Festmachen an der Wehrseite der Schleusen ist nicht ausdrücklich verboten, es stehen keine Verbotsschilder. Auf der Seite der großen Schleusen mache ich zum Warten immer fest und kündige das dem Schleusenpersonal auch an mit "Ich gehe zum Warten an die Mauer". Hat noch nie einer etwas dagegen gehabt.

Von Strafen ist mir nichts bekannt.


Zitat:

Zitat von MarkusP (Beitrag 187698)
Hallo,
bekanntlich ist es im Kanal und im Schleusenbereich verboten zu ankern. Im Vorbereich der Sportbootschleuse Kelheim wird aber gerne geankert.
Hat schon irgendwer mitbekommen, dass hier eine Strafe ausgesprochen wurde?
Frage 2: Ist das Festmachen an der Mauer vor der Sportbootschleuse erlaubt?


Gesendet von meinem mobilen Fingerbrecher


MarkusP 27.05.2017 15:22

Hi,
Du hast recht 12.09 ff BinSchStrO
Tja, lesen bildet.
Wobei ich im Kanal noch niemanden ankern gesehen habe...

Gesendet von meinem mobilen Fingerbrecher

naabtalskip 27.05.2017 15:42

Stell Dir vor, Du ankerst am Campingplatz bei Essing und es kommt ein Schubverband von 185 m. Der freut sich. Und Du auch, weil er Dir mit seiner Wasserverdrängung Probleme macht. Also besser gesunden Menschenverstand als nach Vorschrift.

Zitat:

Zitat von MarkusP (Beitrag 187700)
Hi,
Du hast recht 12.09 ff BinSchStrO
Tja, lesen bildet.
Wobei ich im Kanal noch niemanden ankern gesehen habe...

Gesendet von meinem mobilen Fingerbrecher


Marathon-Driver 28.05.2017 23:34

Ich habe die Tage mal darauf geachtet ob jemand vor der Schleuse ankert... mal davon abgesehen dass z.b. Schleuse Bad Abbach ein Ankerverbot von 3Km gibt, habe ich nur jetzt im Unterwasser an der gesperrten zufahrt zur Sportbootschleuse jemanden vor Anker gesehen.

Lg
Roland

howi 29.05.2017 07:56

Zitat:

Zitat von naabtalskip (Beitrag 187699)
Das stimmt so nicht ganz.

Es darf laut BinSchStrO, spezieller Teil MDK, zwischen Berching und Donau geankert werden:

1. Von der Einmündung der Altmühl (km 136,67) bis zur Umschlagstelle Riedenburg (km 149,80).
2. Vom Unterwasser Schleuse Riedenburg (km 151,3) bis Essing (km 161,5).
3. Vom Unterwasser Schleuse Kehlheim (km 166,5) bis Mündung in die Donau (km 170,78).

Franz Josef hat alles dazu gesagt sd25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Alle Rechte bei Olaf Schuster